Der Fall Mollath

Ilse Eichenbrenner stellt den Dokumentarfilm "Mollath – und plötzlich bist du verrückt" vor, Andra Trost das Buch "Der Fall Mollath - Vom Versagen der Justiz und der Psychiatrie".

Wird Deutschland seelisch immer kränker?

Die Daten von 4,3 Millionen beschäftigten BKK Versicherten zeigen, dass rund 15% aller Krankentage auf psychische Erkrankungen zurückgehen. Im Schnitt dauern Krankschreibungen mit 40 Krankentagen je Fall sehr lange. [Link]

„Ver-rücktes Europa“

"Ver-rücktes Europa: Menschenrechte wahren – Chancen und Herausforderungen" heißt die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie vom 19. bis 21. November 2015 in Trier. [Link]

Druckfrisch erschienen ist die dritte Ausgabe der »Sozialpsychiatrischen Informationen«, die mit dem Schwerpunktthema »Spannweiten - zwischen Forensik und Genesungsbegleitung« zeigt, wie vielfältig die psychiatrische Landschaft geworden ist. [Link]

Von der Fürsorge zur Selbstsorge

Im September wird die Psychiatrie-Enquete 40 Jahre alt. Rainer Kukla und Arnd Schwendy erzählen in der Zeitschrift "Psychosoziale Umschau" von der bewegten Zeit der Reformen, in der Infografik sind die Meilensteine zu sehen. Das Gespräch steht als PDF-Datei kostenlos zur Verfügung. [Link]

Die Hoffnung trägt

Andreas Bethmann über das Buch "Die Hoffnung trägt": Es ist für jeden geschrieben, "der sich berühren lässt von den Geschichten, die das Leben schreibt. Für jene, die sich nicht hinter Diagnosen verschanzt, sondern im psychiatrieerfahrenen Gegenüber den Menschen, nicht die Krankheit, erkennt. Also für Sie, für mich, für den Chef, für die Kollegin, für den Freund." [mehr]

Stimmen hören

Joachim Schnackenberg meint: "Mit diesem Buch über die Erfahrungen von Menschen, die Stimmen hören (können), ist dem Herausgeber Hartwig Hansen ein einzigartiger Beitrag zur Recovery-Literatur gelungen." [mehr]

Suche

Derzeit befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Flucht - Trauma - Asyl

Die neue Ausgabe der Zeitschrift "Soziale Psychiatrie" beschäftigt sich aus unterschiedlichen Perspektiven mit den Themen Flucht - Trauma - Asyl und der Verantwortung der Psychiatrie. [Link]