Personenzentrierter Hilfen

Die Aktion Psychisch Kranke (APK) lädt für den 17. April zu einer Abschlussveranstaltung zum Projekt "Implementation personenzentrierter Hilfen für psychisch kranke alte Menschen" in die Ärztekammer nach Düsseldorf ein. [Link]

Die aktuelle Ausgabe enthält Beiträge der DGSP-Jahrestagung 2014: "Sozialpsychiatrische Grundhaltung - Für Selbstbestimmung und die Vermeidung von Zwang", u. a. zur Ökonomisierung des Sozialen, zu EX-In und Genesungsbegleitung, zum Thema Psychopharmaka absetzen und zur Forderung nach einer "kollaborativen" Psychiatri. [Link]

Jahresbericht des BApK

Über seine Aktivitäten berichtet der Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker in seinem Jahresbericht 2014. Damit wird ein umfassendes Zahlen- und Berichtswerk des Vorstandes und der Geschäftsführung vorgelegt. [Als PDF-Datei herunterladen]

Selbsthilfegruppen

Der Leitfaden „Starthilfe zum Aufbau von Selbsthilfegruppen“ der NAKOS ist in einer überarbeiteten Auflage erschienen. Die Texte wurden umfassend neu bearbeitet und um verschiedene Aspekte ergänzt. [Link]

Videoprojekt zum Thema Depressionen und Behinderung

Für ein Filmprojekt zum Thema Depressionen und Behinderung sucht das Medienprojekt Wuppertal Teilnehmer und Kooperationspartner. Gesucht werden u.a. Menschen, die Erfahrungen mit Depressionen infolge von Behinderungen haben, und diese mitteilen möchten. [Link]

Psychosoziale Umschau

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift "Psychosoziale Umschau" beschäftigt sich u.a. mit der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Michael Löhr stellt das Safewards-Modell vor, das an den Haltungen und am therapeutischen Milieu einer psychiatrischen Station ansetzt, Christian Zechert kommentiert die aktuelle Sterbehilfedebatte und Felix Welti schreibt über die "Behinderung im Recht". [Link]

Arzneimittel

Fast nirgendwo auf der Welt sind Arzneimittel so teuer wie in Deutschland. Was die Ursachen dafür sind, zeigt eine Dokumentation des ZDF. [Link]

Vertrauen und Kontrolle

Was hilft gegen die Angst? Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift "Kerbe" beschreibt Vertrauen in der Sozialpsychiatrie als Conditio humana schlechthin. Neben Inhaltsverzeichnis und Editorial ist auf der Internetseite auch "Sozialpsychiatrie und die Angehörigen" von Susanne Heim als "Leseprobe" zu finden. [Link]

Suche

Derzeit befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Regionale Verantwortung übernehmen

Martin Zinkler über das Buch "Regionale Verantwortung übernehmen" von Arno Deister und Bettina Willms: "Ein mutiges Buch, das von der Motivation und dem Beharrungsvermögen der Autoren zeugt, für eine Behandlung psychischer Störungen zu kämpfen, die optimale Bedingungen für eine Wiederherstellung psychischer Gesundheit schafft." [mehr]