Willkommen beim Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen (BApK)

Selbsthilfeorganisation und Solidargemeinschaft von Familien mit psychisch Kranken


Als Familien-Selbsthilfe Psychiatrie setzt sich der Bundesverband gemeinsam mit seinen Mitgliedern, den Landesverbänden, auf allen politischen und gesellschaftlichen Ebenen für die Verbesserung der Situation psychisch kranker Menschen und ihrer Familien ein.

Auf den folgenden Seiten finden Angehörige, aber auch Betroffene und andere Interessierte Informationen zu unserem Verband und unseren Angeboten, Tipps zum Umgang mit psychischer Krankheit und weiterführende Adressen.


 
Aktuelles:

"Angehörige haben in ihrer Not unsere Solidarität verdient, nicht unsere Diskreditierung"

Ein Interview mit BApK-Vorstandsmitglied Christian Zechert zu einem Disput mit dem Historiker Götz Aly

Anlässlich einer Rede des Historikers Götz Aly vor dem rheinland-pfälzischen Landtag äußert sich BApK-Vorstandsmitglied Christian Zechert in einem Interview zur Rolle der Angehörigen im Nationalsozialismus. BApK-Vorsitzende Gudrun Schliebener sowie Monika Zindorf, Vorsitzende des LApK Rheinland-Pfalz, wenden sich in einem  offenen Brief an den Präsidenten des Landtags Rheinland-Pfalz.

[ mehr ]


Ehrenamtliche Unterstützung gesucht - "SeeleFon“ des BApK sucht neue Mitarbeiter

Die Arbeit des BApK für psychisch erkrankte Menschen und Angehörige lebt vom Engagement Einzelner. Menschen prägen die Arbeit und geben der Hilfe ein Gesicht und eine Stimme. So ist es mit der seit langen Jahren erfolgreichen Beratungsarbeit per Telefon und über das Internet, das die Beraterinnen und Berater mit dem „SeeleFon“ leisten, natürlich auch. Damit das „SeeleFon“ die eigene Erfolgsgeschichte fortschreiben kann, suchen wir aktuell nach weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

 [ mehr ]


Die MUT TOUR macht Station in Bonn - der BApK ist dabei!

Die Mut-Tour 2016, eine bundesweite Staffelfahrt für Tandemfahrer mit und ohne Depressionserfahrung, hat am 7.7. in Bonn Station gemacht. Mit dabei: der Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen (BApK) und der regionale Verein „Hilfe für psychisch Kranke Bonn / Rhein-Sieg“ (HfpK).

 [ mehr ]


Save the Date - 3. September 2016: T-4 Opfer nicht vergessen

Am Samstag, den 3. September 2016, findet von 14.00 bis 16.00 Uhr in der Philharmonie Berlin die Gedenkveranstaltung für die Opfer von sogenannter "Euthanasie" und Zwangssterilisation während der Zeit des Nationalsozialismus statt.

[ mehr ]


Neu erschienen: Was tun - bei Konflikten und Aggressionen in Familien mit einem psychisch erkrankten Angehörigen?

Mit dieser Broschüre möchten wir Familien Mut machen, um über eine besondere Form der häuslichen Gewalt zu sprechen, nämlich über verbale oder körperliche Übergriffe erkrankter Familienmitglieder auf ihre Angehörigen.

[ mehr ]


Neu erschienen: Praxishilfe "Psychisch krank im Job. Was tun?"

Die Praxishilfe "Psychisch krank im Job. Was tun?" bietet Erstinformationen zu psychischen Erkrankungen. Nun ist eine überarbeitete und erweiterte Neuauflage erschienen.

 

[ mehr ]


Jahresrückblick 2015 des BApK

Wir möchten Sie zu einem Rückblick auf die Familien-Selbsthilfe Psychiatrie 2015 einladen. Wir verbinden damit ein ganz herzliches Dankeschön an all diejenigen, die unsere Arbeit mit Herz, Verstand, aber auch mit ganz praktischer Hilfe vorangebracht und begleitet haben.

[ zum Jahresrückblick ]


Referentenentwurf eines Gesetzes zur Novellierung des Rechts der Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus

Zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Novellierung des Rechts der Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus gemäß § 63 StGB hat der BApK eine Stellungnahme herausgegeben:

[ zur Stellungnahme ]


BApK-Selbsthilfetag am 30. Oktober 2015

Im Rahmen des Selbsthilfetages am 30.10.2015 veranstaltet der BApK die Tagung Deeskalationstraining - Selbstverteidigung - Gewalt in Familien mit psychisch Kranken. Angesprochen sind Angehörige, die von dieser Thematik betroffen sind.

[ mehr ]


Fortbildungsseminar "Wissen - Können - Handeln"

Vom 20. bis 22.03.2015 fand in Fulda das zweite Fortbildungsseminar "Wissen - Können - Handeln" zur Kompetenzerweiterung für Selbsthilfe-BeraterInnen statt. Das angebotene Themenspektrum war breit gefächert von Krankheitsbildern über Kommunikationsstrategien bis hin zu Internetrecherche und Informationen zu Versorgungssystem und Patientenrechten.
Das Seminar wurde gefördert durch die Barmer GEK.

[ zu den Seminarinhalten ]


Geschäftsbericht 2014 des BApK

Der Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker e. V. setzt sich seit 29 Jahren erfolgreich für die Belange von psychisch kranken Menschen und deren Familien ein. Mit dem Geschäftsbericht legen wir alljährlich unseren Mitgliedern, Unterstützern, Partnern sowie allen Interessierten ein umfassendes Zahlen- und Berichtswerk des Vorstandes und der Geschäftsführung vor.

[ zum Geschäftsbericht ]


Nachdruck: "Jetzt bin ich dran..."

Unsere Broschüre "Jetzt bin ICH dran - Informationen für Kinder von 8-12 Jahren mit psychisch kranken Eltern" ist nachgedruckt worden. Sie soll dazu beitragen, die Aufmerksamkeit für Kinder in Familien mit einem psychisch Kranken zu erhöhen und diesen Kindern altersgemäße Informationen zur Verfügung zu stellen und sie zu ermutigen, für sich selbst Hilfe und Unterstützung einzufordern.

[ mehr ]


Karten mit QR-Code zum Selbsthilfenetz

Fragen zu Selbsthilfegruppen zum Thema Psychiatrie? Mit der neuen QR-Karte des BApK, gefördert durch die KKH, gelangen Sie direkt zum Selbsthilfenetz Psychiatrie.
Die Karten können bei Interesse kostenfrei zum Auslegen und Weitergeben beim Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker unter 0221/71002400 oder unter bapk@psychiatrie.de angefordert werden.

[ Karte anschauen ]


Online-Befragung „Umgang mit häuslicher Gewalt und Deeskalationsstrategien für Familien mit einem psychisch erkrankten Familienmitglied“

Psychische Erkrankungen bringen auch in Familien und im persönlichen Umfeld Konflikte mit sich, mit denen Angehörige oder Freunde umgehen müssen. Oft gibt es niemanden, mit dem man darüber sprechen kann. Um den Familien in Zukunft besser helfen zu können, haben wir betroffene Angehörige um die Schilderung ihrer Erfahrungen gebeten. Die Befragung ist nun beendet. Wir danken allen Angehörigen, die sich beteiligt haben, ganz herzlich. Das Projekt endet im Dezember 2015. Über die Ergebnisse informieren wir Anfang 2016.


WEGE e.V. Leipzig: Reden hilft, handeln auch

Beate Lisofsky besuchte Monika Schöpe, die Vorsitzende des Leipziger Angehörigenvereins WEGE e.V., der sich vom Selbsthilfeverein zum Leistungsanbieter entwickelt hat. Ein Artikel aus der PSU 1/2015:

[ Artikel herunterladen ]


Patientenleitlinie "Psychosoziale Therapien bei schweren psychischen Erkrankungen" erschienen

Die neue Patientenleitlinie, die unter Mitwirkung des BApK entstanden ist, informiert kompakt und verständlich über die sogenannten psychosozialen Therapien. Dabei erläutert sie insbesondere die verschiedenen Ebenen der psychosozialen Interventionen. In zwei Kapiteln werden zudem Angehörige psychisch Kranker konkret angesprochen, eines davon richtet sich an die Kinder psychisch kranker Eltern.

[ mehr ]


Mehr SeeleFon!

Die Evaluation unseres Selbsthilfe-Beratungsangebotes ist abgeschlossen und zeigt Notwendigkeit und Erfolg eines bundesweiten Beratungsangebotes zu psychischen Erkrankungen.

[ mehr zum Thema ]


Suche

Derzeit befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

zu erreichen auch unter
0228 71 00 24 24

SeeleFon/SeeleFon-Logo
ist registrierte Schutzmarke des BApK e.V.

BApK-App für den Android

Presse