Antistigma- und Öffentlichkeitsarbeit


Die Psychiatrie versucht seit ihren Anfängen, ihr Ansehen in der Öffentlichkeit zu heben und Vorurteile gegenüber psychisch Kranken abzubauen, mit eher mäßigem Erfolg. Und auch für die Selbsthilfe gehört der Bereich der Anti-Stigma-Arbeit zu den zentralen Anliegen, eben weil die von psychischer Krankheit Betroffenen und ihre Familien ganz stark unter den Vorurteilen und der Diskriminierung leiden.

Und ebenso tritt die organisierte Selbsthilfe, ob regional oder auf Landes- und Bundesebene, zur Durchsetzung von ganz unterschiedlichen Zielsetzungen mit der Öffentlichkeit in Kontakt

  • mit potentiellen neuen Mitgliedern,
  • mit Vertretern des Gesundheitswesens,
  • kommunalen Einrichtungen,
  • mit Politikern und potentiellen Förderern
  • und „den Medien“.

Um Erfolg zu haben, ist es wichtig, bei möglichst vielen dieser Menschen

  • persönlich bekannt zu sein,
  • ein gutes Image zu haben,
  • mit grundsätzlichen Interesse und Offenheit für die eigenen Anliegen rechnen zu können.

Deshalb ist die Information und Aufklärung der Öffentlichkeit und die aktive Zusammenarbeit mit den Medien sowie die Beteiligung der Selbsthilfe bei Maßnahmen der Prävention und Entstigmatisierung im Bereich Seelische Gesundheit auch erklärtes Ziel des Bundesverbandes der Angehörigen psychisch Kranker, wie es u.a. in der Agenda 2020 zur Weiterentwicklung der psychiatrischen Versorgung festgelegt wurde.

Dabei geht es um Inhalte, aber auch Methoden einer effektiven zeitgemäßen Öffentlichkeitsarbeit der Selbsthilfe, die die Erfahrungen der Betroffenen als unverzichtbare Ressource nutzbar macht, den Umgang mit den „Medien“ verbessert und offen ist für kritischen Diskurs und Austausch.


 
Das Bundesministerium für Gesundheit förderte und fördert in verschiedenen Projekten Maßnahmen, mit denen die Antistigma- und Öffentlichkeitsarbeit der Selbsthilfe im Bereich Psychiatrie verbessert werden soll.

Dazu gehören u.a.:

  • Kampagne "OpenFace": Lebensgeschichten aus der Psychiatrie
    Mit Interviews wollen wir selbst auf "Stimmenfang" gehen und suchen dafür Mitstreiter
    [ mehr ]
  • die Entwicklung von Leitsätzen für die Zusammenarbeit mit den Medien
    [ mehr ]
  • Fortbildungsveranstaltungen für Selbsthilfe-Aktivisten
    [ Interview-Seminar 2014 ]
    [ Workshop September 2012 ]
    Seminar Juli 2011 ]
  • die Entwicklung eines Handbuches "Öffentlichkeitsarbeit"; die ersten Kapitel finden Sie hier; das Handbuch wird Zug um Zug ergänzt
    [ mehr ]

Suche

Derzeit befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

zu erreichen auch unter
0228 71 00 24 24

SeeleFon/SeeleFon-Logo
ist registrierte Schutzmarke des BApK e.V.

BApK-App für den Android