Pressekonferenz 2006: "Frauen in ver-rückten Lebenswelten. Die weibliche Seite der Psychiatrie"


Am 27. September 2006 hatte die Familien-Selbsthilfe Psychiatrie nach München zur Pressekonferenz geladen. Themen der sehr gut besuchten Veranstaltung waren die geschlechtsspezifische Perspektive in Diagnose und Therapie bei psychisch kranken Frauen und Männern einerseits und die Rolle und Belastung von Frauen als Angehörige seelisch Erkrankter.

Gemeinsam mit Vertretern aus Politik, Medizin und Medienwelt forderte der Verband angesichts steigender Zahlen psychisch erkrankter Frauen und einer immer stärkeren Belastung der oft weiblichen Angehörigen einen Paradigmenwechsel.


Grußwort Renate Schmidt

"Geschlechtersensible" Psychiatrie – Wunschtraum oder Wirklichkeit?

"Ich, Rabentochter"

"Wie sehe ich aus!" Leben mit einer psychischen Erkrankung

 

Elisabeth Haap

Abstract

Frauen machen mobil - für mehr Bewegung in der Psychiatrie

Suche

Derzeit befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

zu erreichen auch unter
0228 71 00 24 24

SeeleFon/SeeleFon-Logo
ist registrierte Schutzmarke des BApK e.V.

BApK-App für den Android

Presse