Auszeichnungen für das Projekt "Psychisch krank im Job"


Antistigma-Preis 2006 für das Projekt "Psychische Erkrankungen im Arbeitsleben"

Den Förderpreis

"Entstigmatisierung von Menschen mit psychischen Erkrankungen"

vergab die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) gemeinsam mit dem Antistigma-Verein "open the doors".

Mit diesem Preis werden Personen, Institutionen und Selbsthilfegruppen ausgezeichnet, die sich mit ihrer Arbeit um die Entstigmatisierung psychisch kranker Menschen besonders verdient gemacht haben. Professor Dr. Wolfgang Gaebel verlieh den Preis im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung des DGPPN-Kongresses 2006.


Pressemitteilung der DGPPN


Auszeichnung für Best Practise Projekte "Mehr Gesundheit für alle"

Unter dem Titel

"Mehr Gesundheit für alle – eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung"

zeichnet der BKK Bundesverband innovative Projekte aus, die Prävention und Gesundheitsförderung bei sozial Benachteiligten stärken.  

Im Jahr 2006 wurden drei Projekte ausgezeichnet. Zusätzlich erhielt das Projekt "Psychische Erkrankungen im Arbeitsleben" den Sonderpreis für ein Beispiel guter Praxis in der Selbsthilfe. Die Preisverleihung nahm K.-Dieter Voß in einer Satellitenveranstaltung zum Kongress "Armut und Gesundheit" vor.

Juroren waren unter anderem Dr. Elisabeth Pott, Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, und Helga Kühn-Mengel, Patientenbeauftragte der Bundesregierung.


Gemeinsame Presseeklärung vom BKK Bundesverband und Gesundheit Berlin


Broschüre zur Preisverleihung

Suche

Derzeit befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Poster

Poster [ herunterladen ]