BApK-Newsletter


„Information ist Zukunft“ – Deshalb entstand Mitte des Jahres 2005 bei der Familien-Selbsthilfe Psychiatrie die Idee, interessierte Angehörige und auch die Landesverbände der Angehörigenbewegung regelmäßig und zeitnah mit Informationen aus den Bereichen Psychiatrie, Gesundheit, Soziales und Selbsthilfe zu versorgen. Verwendet werden sollten nur hochwertige Informationen aus seriösen Quellen.

So erschienen ab November 2005 die ersten BApK-Newsletter als Email. In der ersten Ausgabe wurde unter anderem über Essstörungen berichtet. In der Folgezeit konnte die Informationsbasis immer weiter ausgeweitet werden. Bei Bedarf wird regelmäßig über Veranstaltungen und Projekte des Bundesverbandes und der Landesverbände informiert. Hinzu kommen Informationstipps zu empfehlenswerten Materialen, Broschüren, Beratungsangeboten und Aktuelles aus Gesetzgebung und Rechtsprechung.

Dahinter steht die Überlegung, dass die Leser nicht selbst aufwendig nach Informationen suchen müssen, sondern einen regelmäßigen Informationsüberblick erhalten, der den aktuellen Stand in Psychiatrie, Gesundheitswesen, Sozialwesen, Rechtsprechung, Gesetzgebung und Selbsthilfe wiederspiegelt. Auch sind regelmäßige Informationen über viele psychische Erkrankungen einschließlich der jeweiligen Therapiemöglichkeiten ein Kernbestandteil des BApK-Newsletters. Skurriles bzw. Infos zum Schmunzeln haben ihren Platz in der „Fundkiste“.

Der Newsletter erscheint 14-tägig und wird an die Abonnenten versandt. Bei aktuellen Anlässen gibt es zusätzliche Ausgaben. Die älteren Ausgaben finden Sie im Archiv.

Redakteurin ist seit März 2013 Claudia Böhringer.


Aktuelle Ausgabe des Newsletters

Suche

Derzeit befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Anmeldung zum Newsletter

Wenn Sie den kostenlosen Newsletter regelmäßig per Email beziehen möchten, können Sie sich
hier anmelden.

Newsletter-Abo kündigen

Hier können Sie jederzeit das Newsletter-Abonnement
kündigen.