... Versorgungssystem: Medizinische Rehabilitation


Medizinische Rehabilitation

SGB V, VI, VII, IX, XII

  • zur Vorbeugung, Beseitigung, Verbesserung oder Abwendung der Fähigkeitsstörung und sozialen Beeinträchtigung durch die Folge von Krankheit
  • Voraussetzung: „Normale“ Heilbehandlung reicht nicht aus. Sie ist antragspflichtig und es wird vorab eine Rehabilitationsprüfung durchgeführt. Stationär 3 Wochen, ambulant 20 Tage
  • Träger: Gesetzliche Krankenversicherung, gesetzliche Rentenversicherung

Relevante Leistungen zur medizinischen Rehabilitation

Ärztliche Behandlung einschl. Psychotherapie

Heilmittel, einschl. physikalischer, Sprach- und Beschäftigungstherapie (Ergotherapie)

Belastungserprobung und Arbeitstherapie

Medizinische, psychologische und pädagogische Hilfe

Stufenweise Wiedereingliederung

Förderung der Selbsthilfe

Suche

Derzeit befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

zu dieser Seite gehört: