... Versorgungssystem: Stationäre medizinische Rehabilitation


Stationäre medizinische Rehabilitation

  • verordnungspflichtige Leistung, Krankenkasse (Antrag) oder Rentenversicherung (Ziel Arbeit)
  • Ziel: drohende oder bestehende Beeinträchtigung der Teilhabe am Arbeitsleben bzw. Leben in der Gemeinschaft abzuwenden, gering zu halten oder ihre Folgen zu mildern
  • Durchführung überwiegend stationär, z.B. in psychosomatischen Rehabilitationskliniken
  • Zielgruppe: nicht spez. durch Diagnosen definiert, es geht um Menschen, bei denen psychotherap. Maßnahmen ein hohen Stellenwert haben, außerdem muss der Rehabilitand ausreichend psychisch und physisch belastbar sein und die Reha-Leistung muss erfolgversprechend sein
  • Kontraindikation: akute oder chron. Psychose, manifestierte Suizidalität, Abhängigkeitserkrankungen oder fremdgefährdendes Verhalten
  • Leistungen: sehr differenziert, u.a. multiprof. Team, Bewegungstherapie, Ergotherapie, Krankenpflege, psychosoziale Beratung

Suche

Derzeit befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

zu dieser Seite gehört: