... Versorgungssystem: Integrationsfachdienst (IFD)


Integrationsfachdienst (IFD)

  • Im Auftrag von Integrationsämtern, Arbeitsagenturen, sowie der Rehabilitationsträger
  • unterstützt behinderte (GdB mind. 50) oder gleichgestellt Menschen aller Behinderungsarten bei Aufnahme, Ausübung und Erhalt einer Tätigkeit auf dem ersten Arbeitsmarkt oder vermittelt Arbeitnehmer in Arbeitsverhältnisse und begleitet sie dort
  • Zielgruppe: s.o. und Arbeitgeber, die behinderte Menschen einstellen möchten oder beschäftigen
  • Leistungen: Erschließung geeigneter Arbeitsplätze, umfassender Service für Arbeitssuchende (Profiling, Bewerbungstraining etc.), langfristige Begleitung und Unterstützung am Arbeitsplatz, Arbeitgeberberatung, die Konfliktmanagement und Informationen einschließt
  • Aber: IFD für psychisch erkrankte Menschen oft zu hochschwellig, wegen vorausgesetzten Schwerbehindertenstatus (Kuriosität)

Suche

Derzeit befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

zu dieser Seite gehört: