Psychotherapie – Chancen und Grenzen

Wer eine Psychotherapie in Erwägung zieht oder wem eine solche Therapie empfohlen wird, dem ist mit dem Ratgeber von Dirk Schmoll aus der Reihe »Rat und Hilfe« des Kohlhammer Verlags gut gedient. Am Leitfaden von Fragen, mit denen die zehn Kapitel überschrieben sind, werden grundlegende Informationen über diese Behandlungsform vermittelt.

Dem Autor gelingt es, auf knapp 75 Seiten nicht nur die drei von den Krankenkassen anerkannten Verfahren (»Analytische Psychotherapie«, »Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie«, »Verhaltenstherapie«) mit Indikationen und Kontraindikationen, günstigen Voraussetzungen, Wirksamkeit und Risiken darzustellen, sondern auch die wichtigsten Krankheitsgruppen zu erläutern und darüber zu informieren, ob es eine Altersgrenze für diese Behandlungsform gibt, wann Medikamente zusätzlich sinnvoll sind, wie man einen Therapeuten findet und wann eine stationäre Psychotherapie ratsam ist.

Ein besonderes Kapitel geht der Frage »Ist Psychotherapie auch Seelsorge?« nach. Dieser vergleichsweise umfangreiche Abschnitt verdankt sich dem intensiven Interesse des Verfassers für Fragen nach Sinn und Lebensorientierung im Umfeld von Glauben, Philosophie und Psychotherapie. Leser, die sich mit dieser Thematik gründlicher beschäftigen wollen, seien eindringlich auf den hinsichtlich Inhalt und Form außergewöhnlichen Band »Selbstermutigung. Essays zur Lebensführung« hingewiesen, den der Autor zusammen mit Thomas Isermann 2006 vorgelegt hat.

Dem schmalen Ratgeber ist deutlich anzumerken, dass sein Verfasser, leitender Oberarzt an einer renommierten psychiatrischen Klinik in Berlin, über breite psychotherapeutische Erfahrungen sowohl im stationären als auch im ambulanten Rahmen verfügt und diese Form der Behandlung bei zahlreichen psychischen Erkrankungen für hilfreich und Erfolg versprechend hält.

Dabei versteht er Psychotherapie durchaus als Teil eines Gesamtbehandlungsplans, in dem u. a. auch Psychopharmaka, Entspannungsverfahren und physiotherapeutische Behandlungsmethoden ihren Platz haben. Auch fehlt der Hinweis auf Selbsthilfegruppen nicht.

Der Ratgeber besticht durch Sachlichkeit, wohltuenden Pragmatismus und eine klare und verständliche Sprache. Zahlreiche Fallvignetten aus der psychotherapeutischen Arbeit des Verfassers tragen zu Verständnis und Anschaulichkeit der Darstellung bei.

Fazit: Wer vor der Entscheidung steht, eine Psychotherapie zu beginnen oder wer sich auch nur über dieses Therapieverfahren informieren möchte, findet alles Wissenswerte gleichermaßen knapp und kompetent in dem Ratgeber von Dirk Schmoll.

Horst Haltenhof in Sozialpsychiatrische Informationen

Suche

Derzeit befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Schmoll, Dirk: Psychotherapie – Chancen und Grenzen. Rat und Hilfe für Betroffene und Angehörige. Stuttgart, Kohlhammer, 2009, 99 S,17,80 Euro