Wie gelingt Inklusion?

Der Autorin ist es gelungen, einen bunten Strauß von Erfahrungen und Meinungen stilistisch so aufzuarbeiten, dass das geballte Wissen von 23 Gesprächspartnern an keiner Stelle langweilig wird. [mehr]

Stigma psychische Krankheit

Finzen hat ein empfehlenswertes und gut lesbares Buch geschrieben, das uns allen zeigt, wo wir selbst noch etwas tun können, um gegen die Folgen der Stigmatisierung psychischer Erkrankungen anzugehen. [mehr]

Tyrannei des Gelingens

Ein Buch, das besticht durch seine ehrliche Hilflosigkeit und durch den Umstand, dass es wohl Anregungen, aber keine Patentrezepte vermittelt für die Missstände, die es anprangert. [mehr]

Budenzauber Inklusion

Das Buch profitiert ausgesprochen davon, dass es nicht mit der Wucht und des Immer-Rechthabens der Behinderten, der Betroffenen, der Angehörigen des Weges kommt, sondern rational quasi aus der Sicht eines nicht Betroffenen argumentiert. [mehr]

Inklusion in der Diskussion

Kompakt und differenziert bietet dieses Buch allen Fachkräften der psychosozialen und pädagogischen Arbeitsfelder eine ausgezeichnete Grundlage für fundierte Gespräche und Positionsbestimmungen. [mehr]

Teilhabe, Teilhabemanagement und die ICF

Den Autoren ist es gelungen, eine theoretisch äußerst fundierte und differenzierte Betrachtung des Teilhabe-managements in all seinen Facetten zu verbinden mit ganz praktischen und praxisnahen Handreichungen für den Arbeitsalltag. [mehr]

Teilhabe in Zeiten verschärfter Ausgrenzung?

Das Buch erschüttert naive Wunschvorstellungen und kann helfen große Träume zu verwirklichen. [mehr]

Suche

Derzeit befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Reden und überzeugen

"Ich glaube, wenn man was bewegen will, muss man das tun: reden und überzeugen", sagt Arno Deister, der ab November an der Spitze der DGPPN stehen wird. Im Interview verrät er die Ziele seiner Präsidentschaft. Gratisartikel in diesem Heft: "Opfer oder Täter?" von Paul-Otto Schmidt-Michel. [Link]