Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie
Dachverband Gemeindepsychiatrie
Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen
Psychiatrie Verlag

“Es ist normal - verschieden zu sein!”

Gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit veröffentlicht der Dachverband Gemeindepsychiatrie e.V. die Broschüre “'Es ist normal - verschieden zu sein!' Aktuelle Arbeitsformen und Beispiele zur Anti-Stigma-Arbeit" und präsentiert damit die Ergebnisse des 2019 gestarteten Projektes zur Anti-Stigma-Arbeit. Broschüre als PDF

Online-Vorlesungsreihe: Gewalt Begegnen

Die Online-Vorlesungsreihe „Gewalt Begegnen” der Universität Hamburg lädt an mehreren Terminen (02.11.2021, 16.11.2021, 30.11.2021) interessante Gäste zum Dialog ein. Im Zentrum steht das Thema Gewalt, Begegnung mit Gewalt sowie Gewalterfahrungen. [Link]

Angehörige und Depressionen

Eine Broschüre des LVR-Klinikverbundes informiert Angehörige und Freund*innen über Depressionen, gibt Hilfestellung sowie einen Überblick zu Angeboten und Adressen im Rheinland. [PDF]

Psychiatrie Verlag wird Teil der utb-Familie

Zum 1. Januar 2022 steigt der Psychiatrie Verlag als Gesellschafter bei der Verlagskooperation utb ein. [Link]

Was macht uns stark?

Die Jahrestagung der DGSP mit dem Titel "Was macht uns Stark? Mutige Wege aus der Krise" findet vom 11. bis 13. November in Bremen und online statt. [Link]

»Wir brauchen eine neue Ordnung für psychische Störungen«

Der Psychologe Johannes Zimmermann will die alten Diagnosekategorien abschaffen. Mit mehr als 100 internationalen Kolleginnen und Kollegen arbeitet er an einer Alternative, die »dem Einzelfall viel besser gerecht« wird. Im Interview erklärt er, wie eine solche Diagnose künftig aussehen könnte. [Link]

Patient*innenleitlinie

TheraPart [Informationen als PDF] ist die Online-Informationsplattform zur Patientenleitlinie "Psychosoziale Therapien bei schweren psychischen Erkrankungen". [Link]

Modellprojekt Gemeindepsychiatrische Basisversorgung (GBV)

Schwer psychisch erkrankte Menschen mit Einschränkungen der Teilhabe fallen bislang häufig durch die Maschen der Regelversorgung. Speziell für diese Zielgruppe bietet das Modellprojekt Gemeindepsychiatrische Basisversorgung eine ambulant-aufsuchende psychosoziale Gesamtversorgung, die alle individuell erforderlichen Hilfen miteinander vernetzt. [Link]

Letzte Aktualisierung: 26.10.2021