Deutsche Gesellschaft für soziale Psychiatrie
Dachverband
Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker
Psychiatrie Verlag

Psychopharmaka

Beim Umgang mit Psychopharmaka stellen sich viele Fragen: Worauf muss ich bei der Einnahme achten? Welche Nebenwirkungen gibt es? Wie kann ich sie wieder absetzen oder reduzieren? Der aktualisierte Ratgeber "Umgang mit Psychopharmaka" von Nils Greve, Margret Osterfeld und Barbara Diekman gibt auf diese und andere Fragen Antworten. [Zur Buchbesprechung]

Informationen für Angehörige

Die Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Universitätsklinikums Frankfurt hat eine Broschüre "Informationen und Ratgeber für Angehörige von Menschen mit einer psychischen Erkrankung" herausgegeben. [Als PDF-Datei herunterladen]

Zwangsmaßnahmen verhindern

Für eine Masterarbeit werden Angehörige psychisch Erkrankter für Interviews gesucht (Juni bis August), die Erfahrungen mit Zwangsmaßnahmen gemacht haben. Das Projekt ist Teil eines vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) geförderten Forschungsverbundes zur "Vermeidung von Zwangsmaßnahmen im psychiatrischen Hilfesystem". Kontakt: Tina Petersen, Telefon: 0170-7744281, E-Mail: tina.petersen@studium.uni-hamburg.de.

Wie Kinder unter Alkoholproblemen der Eltern leiden

Nach Expertenschätzungen leben in Deutschland etwa 2,65 Millionen Kinder und Jugendliche zeit­weise oder dauerhaft mit einem alkohol­ab­hängigen Elternteil zusammen. Wie sie in der Familie leiden und ihre kindliche Widerstands­fähig­keit gestärkt werden kann, ist ein Thema der neuen Ausgabe des Newsletters „ALKOHOLSPIEGEL“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). [Als PDF-Datei herunterladen]

Flucht und Migration

Schwerpunktthema der aktuellen Ausgabe der "Kerbe - Forum für soziale Psychiatrie" ist das Thema Flucht und Migration. Den Hauptbeitrag "Schaffen wir das? Unübersichtlichkeit mit dem Risiko der Vereinfachung" als PDF-Datei kostenlos herunterladen. [Link]

Letzte Aktualisierung: 20.06.2017