Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie
Dachverband Gemeindepsychiatrie
Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen
Psychiatrie Verlag

"Die drei Bereiche Psychiatrie, Psychologie und Psychotherapie waren im DDR-Gesundheitssystem vielschichtiger und auch widersprüchlicher als gedacht."

So fasst Prof. Dr. Bernhard Strauß die ersten Ergebnisse eines Verbunds von Forschern zu "Seelenarbeit im Sozialismus" zusammen. Auf einer Tagung wurden sie vorgestellt. [Link]

Trauma bei Kindern und Jugendlichen

Bei Kindern beeinträchtigt eine posttraumatische Belastungsstörung meist auch den Alltag in Schule und Kita. Was können Lehr- und Erziehungskräfte tun, um ihnen zu helfen?

Darüber informiert eine Broschüre des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG). [PDF]

Sozialpsychiatrie heute und in Zukunft

Bei der Veranstaltung zum 50. Jubiläum der DGSP wurde eine Diskussion darüber geführt, was die Sozialpsychiatrie heute ist, wofür der Begriff steht und welche Haltung die DGSP dazu einnimmt.

Sie lädt dazu ein, diese Diskussion auf einer Themenseite weiterzuführen. [Link]

"Psychisch Kranke werden kränker"

Während der Pandemie kämpfen viele Menschen mit Depressionen und anderen Störungen. Gleichzeitig erschwert der Infektionsschutz die Therapie. Im Klinikum in Haar setzt man deshalb unter anderem auf Videobehandlungen.

Bernhard Lohr berichtet in der Süddeutschen. [Link]

Museumsführungen für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen

Die als Online-Schulung gestaltete Fortbildung von (de)mentia+art geht auf die aktuellen Corona-Bedingungen ein und macht fit für die Zeit, wenn sich Museen und Betreuungseinrichtungen für Menschen mit und ohne psychische Erkrankungen wieder öffnen können. [Link]

Letzte Aktualisierung: 05.05.2021