Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie
Dachverband Gemeindepsychiatrie
Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen
Psychiatrie Verlag

Neben der Spur

Christiane Wirtz' Fähigkeit, der Krankheit mit offenem Visier zu begegnen und um Verständnis für Menschen zu werben, die Psychosen erleiden, ist ein schwerer Gang, den sie freimütig und selbstbewusst geht. [mehr]

Bitterschönes Schicksal

Mit dem Roman erhält man einen Einblick über belastete Familien, deren Familiendynamik und wie man mit Veränderungen in Hinblick mit psychischen Erkrankungen umgehen lernen muss und kann. [mehr]

Ein Leben lang schuldig

Dieser Erfahrungsbericht zeigt auf beeindruckende Weise, wie das gehen kann: einem fragilen Menschen Halt geben. [mehr]

Betreutes Sterben

Sie ahnen es ja schon: Kaufen Sie das Buch und lassen Sie sich die süßen und salzigen Reflexions-Dragees auf der Zunge zergehen. [mehr]

T4. Ophelias Garten

Kann man Dramen lesen und zugleich die Intensität einer Bühnenaufführung nacherleben? Man kann, und es wundert, dass nicht längst eine Reihe von Bühnenstücken zu dieser Thematik geschrieben wurden. [mehr]

Das Café der Existenzialisten

Ich erlaube mir, den Hut zu ziehen von der Darstellungskraft der Autorin und der Intensität, mit der sie mich auf einige meiner Wurzeln zurückführte. [mehr]

Schlaflos mit Kleopatra

Es empfiehlt sich auf alle Fälle, die Entwicklung des Autors weiter zu verfolgen. Ich jedenfalls konnte mich als Psychose-Erfahrener an vielen Stellen mit dem Erzählten identifizieren. [mehr]

Die Hoffnung trägt

Der Inhalt ist nicht leicht und unbeschwert. Und trotzdem fordert die Aufmachung mich auf: Gib dieses Buch weiter. [mehr]

Auf der Spur des Morgensterns

Durch ihr selbstständiges Denken wendet sich ihre Erkrankung zum Besseren und sie kann sich für einen Wandel in der Psychiatrie einsetzen. [mehr]

Dir werd ich helfen

Wie Cornelia Schmitz ihre Protagonistin und deren psychisch beeinträchtigte Kollegen in der Parallelwelt Werkstatt agieren lässt, das berührt und macht Spaß. [Link]

Ich mag mich irren

Das Autorenduo liefert einen eindrucksvollen und authentischen Erfahrungsbericht, der offenlegt, wie schwierig es ist, ein stabiles und erfülltes Leben zwischen Realität und Fantasie zu führen. [Link]

Die Stunde der Spezalisten

Der klug komponierte Roman ist auf diese Begegnung als dramaturgischen Höhepunkt zugeschrieben. [mehr] Der klug komponierte Roman ist auf diese Begegnung als dramaturgischen Höhepunkt zugeschrieben. [mehr]

Die Welt im Rücken

Ich frage mich immer noch, wieso ich dieses Buch eigentlich von vorne bis hinten mit großem Interesse und nicht nachlassender Spannung durchgelesen habe. [mehr]

Henriettes Universum

Peter Mannsdorffs Kinderbücher sind nie Bücher nur für Kinder, es sind vor allem: Bücher für kleine Menschen ab 9 Jahre und für große bis 99 Jahre. [mehr]

Wenn Dir das Lachen vergeht

Seine rheinisch-bergische Mentalität kommt in den Schilderungen immer wieder hervor. Es ist eine Gelassenheit, die vieles für den Kabarettisten und Katholiken Pauels erträglich macht. [mehr]

Höllenqual oder Himmelsgabe?

Bei der spannenden Lektüre entwickelt sich ein Verständnis dafür, dass die Stimmenwelten voller, auch hilfreicher, Möglichkeiten sein können. [mehr]

Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war

Der Roman schöpft seine Kraft aus dieser atmosphärisch dichten, gern auch einmal politisch unkorrekten Schilderung des Lebens in einem weitgehend geschlossenen System, in der Komik und Tragik oft eng beieinanderliegen. [mehr]

Schizophrenie ist scheiße, Mama!

Jeder, der wissen möchte, was es bedeutet, ein schizophrenes Kind zu haben, der möge dieses Buch lesen, das auch durch seine klare und eindringliche Sprache überzeugt. [mehr]

Letzte Aktualisierung: 03.08.2018